Der Bücherdrache – Eine Erzählung aus Zamonien von Walter Moers

Der Bücherdrache ist das neueste Werk aus der Zamonien Reihe und erzählt von Abenteuern, geheimen Bündnissen, Freundschaften, von schönen Wörtern und dem Orm durchtränkten Bücherdrachen. Der Bücherdrache ist eine kleine, feine Geschichte, die auf mehr hoffen lässt.

Der BücherdracheHildegunst von MythemmetzAndreas FröhlichBestellen

Der Bücherdrache

Eine Erzählung aus Zamonien von Walter Moers

Es gibt Bücher, die finden ihren Weg von ganz alleine in die Herzen der Leser und Hörer. Die Geschichte vom Bücherdrachen ist eine davon!

Der Bücherdrache erzählt von dem Abenteuer, das tatsächlich einem Buchling passiert ist. Buchlinge sind die freundlichen und überaus friedlichen einäugigen Wesen aus den Katakomden von Zamonien und dafür bekannt die Meisterwerke ihres Lieblings Großschriftstellers, rezitieren zu können. Ihr Lebensinhalt besteht darin, mit einer kleinen Kerze auf dem Kopf, in den dunkeln Katakomden die Werke auswendig zu lernen. Buchlinge lesen, schlafen und träumen in der Regel nur.

Das nahm man zumindest bis heute an, bis Hildegunst von Mythenmetz durch einen Traum direkt zu seinem Buchling Hildegunst Zwei gezogen wird der ihm das Abenteuer mit dem Bücherdrachen aus seiner Kindheit erzählt. Der Buchling Hildegunst Zwei will in den Geheimbund mit seinen Schulfreunden, um ein Ormling zu werden.
Ormlinge sind etwas ganz Besonderes, um aber ein Ormling zu werden, muss Hildegunst Zwei ein Aufnahmeritual bestehen.

„Deine Aufgabe ist in folgende Segmente aufgeteilt: Punkt eins: Du begibst dich zum Ormsumpf. Punkt zwei: Dort suchst du den Bücherdrachen auf. Er ist nicht zu verfehlen. Punkt drei: Du besorgst uns eine Schuppe aus seinem Panzer – also so eins von diesen eingewachsenen Ormbüchern, klar? Und bei dieser Gelegenheit kannst du ihm ja auch deine Frage stellen. Das ist alles!“

Der sagenumwobene Bücherdrachen mit den unzähligen Namen: Elivathan, Thanaviel, Levanthia, Ilathevan oder auch Nathaviel haust im Ormsumpf und seine Haut ist mit Ormdurchströmter Literatur durchtränkt worden. Einige dieser Bücher, die allesamt älter und wertvoller sind als sämtliche Favoriten von der Goldenen Liste“, habe sich in seinem Schuppenpanzer verhakt, was ihn zu einem der klügsten Geschöpfe der Katakomben gemacht hat.

„Oberklug. Superinspiriert. Über die Maßen kreativ aufgeladen. Von allen Mußen geküsst. Der Drache soll druckreif gesprochen haben. Auf Zuruf sogar in Reimen von jedem beliebigen Vers-maß. Man glaubte, dass er auf alle – wirklich alle! – Fragen eine Antwort hatte. Erschöpfend, endgültig und so makellos formuliert, dass man seine Antworten gleich in Stein meißeln konnte. Ohne Lektorat.“

Hildegunst Zwei begibt sich in den Ormsumpf, um ein Ormling zu werden und sein Abenteuer zu bestehen.

„In bösen, dunklen, kalten Tümpeln. Wo alte Bücher Orm gebären. Die tief in toten Sümpfen dümplen. Wo Bücherwürmer sich vermehren. Wo alle Fragen Antwort finden. Doch niemand seine Frage kennt. Dort soll sich jender Dämon winden. Den man den Bücherdragen nennt“

Die Stimme von Andreas Fröhlich lässt die Geschichte lebendig werden und Walter Moers begeistert wiedereinmal mit seiner unendlichen Kreativität die den Leser, wie auch den Hörer in eine wundersame, schöne, gefährliche, spannende Decke hüllt und in Gedanken mitreisen lässt. Das Wort „Begeisterung“ ist nur die Spitze des Berges, den der Leser und Hörer erwartet im Bücherdrachen.

Manche Abenteuer finden von ganz alleine zu einem.

Das Hörbuch eignet sich hervorragend für eine Abenteuerreise mit der gesamten Familie.

Hildegunst von Mythenmetz – Meister der Worte

Foto von Walter Moers

Hildegunst von Mythenmetz wurde auf der Lindwurmfeste geboren, wo er auch seine Kindheit verbrachte. Später wurde er vom berühmten Dichter Danzelot von Silbendrechsler in Ausbildung genommen, der ihn in Zamonischer Literatur unterrichtete. Nach dem Tod seines Dichtpaten begab sich Hildegunst von Mythenmetz mehrere Jahre auf Reisen durch Zamonien und lebte einige Zeit in Gralsund. Nach einigen turbulenten Auseinander-setzungen mit unfreundlichen Zeitgenossen verließ Hildegunst von Mythenmetz Gralsund und begab sich nach Buchting, dort verfasste er Briefe, was ihn aber nicht lange befriedigte. Es folgten einige Ortswechsel, die ihn nach Blenhaim, Florinth und schließlich wieder nach Gralsund führten. Weitere literarische Reisen unternahm er durch Yhôll, was zu einem seiner ersten beliebtesten Meisterwerke führte. Hildegunst von Mythenmetz ist und bleibt einer der wohl beliebtesten Ausnahme Künstler des Jahrtausends. Seine Geschichten durchdringen den Leser und führen in geheimnisvolle Abenteuer, aus denen sie nicht mehr wiederkehren wollen. Selbst in seinen Träumen ist Hildegunst von Mythenmetz überaus produktiv, was er mit seinem neuesten Werk „Der Bücherdrache“ unter beweis stellt. Einen Hauptanteil an seinem Erfolg verdankt Hildegunst von Mythenmetz einem Übersetzer – Walter Moers, der seine Werke ins deutsche übersetzt. Mythenmetz selbst und ein Großteil seiner Leserschaft ist nicht gut auf ihn zu sprechen, angeblich weil er einige Passagen aus seinen Büchern einfach weggelassen hat. Aus verständlichen Gründen agiert Walter Moers seither im Untergrund.

 

Zum Schöpfer von Hildegunst von Mythenmetz

Wer Walter Moers kennenlernen möchte kann dies in,
GEHEIMER LINK ZUM AUFENTHALTSORTseiner Gedanken.

 

Andreas Fröhlich der Sprecher

Andreas Fröhlich, geboren 1965, wurde im Alter von sieben Jahren im Kinderchor des SFB entdeckt. Mittlerweile ist er als „Hörspieler“ Interpret unzähliger Hörbücher und erhielt 2010 nach drei Nominierungen den Deutschen Hörbuchpreis als Bester Interpret für den Titel „Doppler“, der in seiner eigenen Hörbuchreihe „Edition Handverlesen“ erschien sowie 2018 ebenfalls als Bester Interpret für den beim Hörverlag erschienenen Titel „Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr“ von Walter Moers. Für den Hörverlag übernahm er des Weiteren Rollen in den Hörspielen von Alexandre Dumas „Die drei Musketiere“, den „Wallander“-Hörspielen, der „Otherland“-Saga, sowie „Das Geheimnis der Großen Schwerter“ und „Der letzte König von Osten Ard“ von Tad Williams. Darüber hinaus liest er den Bestseller „Das Labyrinth der Träumenden Bücher“ von Walter Moers. Andreas Fröhlich zählt zu den bekanntesten Synchronsprechern Deutschlands und leiht u. a. John Cusack und Edward Norton seine Stimme. Zudem ist er als Dialogbuchautor und Dialogregisseur tätig und u.a. für die deutsche Synchronfassung der „Herr der Ringe“-Trilogie verantwortlich, in der er auch die Rolle des Gollum übernahm.

„Der Bücherdrache“ mit der Stimme von Andreas Fröhlich läßt den Hörer in eine wundervolle Welt eintauchen.

 

Walter Moers

Der Bücherdrache

Eine Erzählung aus Zamonien

Walter Moers - Der BücherdracheUngekürzte Lesung
Gelesen von Andreas Fröhlich

Originalverlag: Penguin HC

4 Hörbuch CDs, Laufzeit: 265h {2} min
ISBN: 978-3-8445-3323-1
€ 20,00 [D] * | € 22,50 [A] * | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)
Verlag: der Hörverlag

Erscheinungstermin: seit 25. März 2019

Der Bücherdrache eine kleine Hörprobe