Berlin Mural Festival

Pünktlich zu Pfingsten eröffnet das Muralfestival vom 19. bis 20. Mai 2018. Überall in der Stadt sind unter dem Motto „Nackenstarre garantiert“ Werke  der internationalen Muralscene zu bewundern. Circa 30 neue Werke werden zu besichtigen sein. Die genauen Standorte werden in den nächsten Tagen unter Berlin Muralfest bekannt gegeben.

Eröffnet wurde das Festival mit dem „umpflanzen“ des Weltenbaums. Dieser entstand 1975 als Erstes Mural  gegenüber dem S-Bahnhof Tiergarten. Da es jetzt durch einen Neubau verdeckt wird. In einer gemeinschaftlichen Aktion wurde der Weltbaum an der Lehrter Straße neu interpretiert und gemalt und am 5. Mai eingeweiht.

Wer sich nicht selbst organisieren will kann an von Profis geführten Touren teilnehmen. Es auch Gesoräche mit Künstlern. 

 

 

 

 

 

Lesen Sie auch Karneval der Kulturen

Text und Fotos: G. Krüger