Der Herr des Wüstenplaneten von Frank Herbert

„Muad’Dibs Herrschaft brachte mehr Historiker hervor als jede andere Ära der menschlischen Geschichte. Die meisten von ihnen vertraten eifersüchtig und sektiererisch ihre jeweiligen Standpunkte, aber es sagt einiges über die besondere Wirkung dieses Mannes aus, dass er auf so vielen unterschiedlichen Welten eine solche Leidenschaft weckte.“

Nachdem der erste Teil von Frank Herberts Epos rund um den Wüstenplanet Arrakis von dem Aufstieg des Paul Atreides zum Propheten Muad’Dib und Imperator handelte, beschäftig sich der zweite Teil mit den Intrigen und den Implikationen, die eine solche Machtposition mit sich bringt. Das von Jakob Schmidt komplett neu übersetzte Buch spielt wieder auf dem Wüstenplaneten, der auch der eigentliche Star der Geschichte ist. Frank Herbert hat es wie kein anderer geschafft eine exotische, futuristische und mystische Welt zu erschaffen, die den Leser voll in ihren Bann zieht.

Zudem begeistert, die ausdruckstarke Sprache und ihre gute Übersetzung. Immer wieder findet der Leser Sinnsprüche, mit einem tatsch geflügelter Worte, die durch ihre Präzision und Eleganz entzücken. Wie z.B. ein altes Sprichwort der Fremen einem der Volksstämme aus dem Buch – „Die Wahrheit leidet unter zu viel Analyse.“

Dem folgend schließen wir mit einer Betrachtung der Buchgestaltung. Das Buch liegt im Taschenbuchformat vor und hat ein schickes schwarzes minimalistisch gestaltetes Cover, was sehr ansprechend auf die Leserschaft wirkt. Auf den letzten Seiten wurde eine Karte von Arrakis abgedruckt, die dem Leser einen Überblick über die wichtigsten Orte der Handlung wieder gibt.

Der Herr des Wüsten Planeten

Frank Herbert

Der Herr des Wüstenplaneten

Der Herr des WüstenplanetenRoman

Originaltitel: Dune Messiah
Originalverlag: Heyne
Aus dem Amerikanischen von Jakob Schmidt

Paperback , Klappenbroschur, 336 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-31954-7
€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)
Verlag: Heyne

Erscheinungstermin: 11. Februar 2019
Bestellen