Die 12 Pyronale 2017

Foto J.K

Vom 1. bis zum 2. September präsentierten sich auf dem Maifeld des Olympiastadions die besten Pyrotechniker der Welt. Bei klarer Sicht und trockenem Wetter strömten Zehntausende Besucher zur 12. Pyronale 2017. Seit Begin der Pyronale im Jahre 2005 kamen ca. 760.000 Besucher aus mehr als 120 Ländern. Zu etwas ganz besonderem wird die Pyronale durch ihren Wettbewerbscharakter. Drei Aufgaben müssen von insgesamt sechs Teams gemeistert werden.
1.Muss eine Farbvorgabe erfüllt werden. In diesem Jahr war es weiß und Silber.
2. Der Pflichtteil muss ohne Musik gezündet werden.
3. Das Feuerwerk muss synchron zur vorgegebenen Musik dargeboten werden.
Ein weiteres Thema ist die Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen und die Erfüllung der technischen Vorgaben, die in das Urteil der Jury einfließen.

Die Gewinner der Pyronale
In diesem Jahr fiel die Entscheidung für den Goldpokal auf das Team „North Star Fireworks AS“
aus Norwegen, silber ging an die „Martarello Group“ aus Italien und „Pandora Pyrotechnie“
aus Frankreich bekam Bronze.

Ein Familienspektakel der zündenden Art
Das Feuerwerk, ist ein Highlight für die ganze Familie neben Tickets für Sitzplätze gibt
es auch günstigen Stehplatz Tickets. Die Möglichkeit eine Decke mitzunehmen und sich auf die Wiese
zu setzen ist gegeben, nur sollte man darauf achten keine sperrigen Gegenstände mitzuführen.
Der Einlass ins Olympiastadion ist gegen 18.30 Uhr, die eigentliche Show beginnt bei Dunkelheit
ab ca. 20.30 Uhr.

Fotos von J.K

Tickets für das kommende Jahr 2018.

Text:S.K