Dirty Dancing! Auf den Brettern der Welt!

Dirty Dancing! Der Kultfilm, der einst die Massen von Teenieherzen höher schlagen ließ, kehrt auf die Bretter des Admiralpalasts ein, vom 06.12.2017 bis zum 17.12.2017, kann in der Erinnerung von der ersten großen Liebe geschwelgt werden. Die Geschichte ist schnell erzählt: während des Familienurlaubs, wird aus „Baby“ der jüngsten Tochter der Housemans ein Teenager, der sich Hals über Kopf, in den attraktiven Showtänzer Johnny verliebt. Die Empfindung der ersten großen Liebe werden wohl am besten eingefangen durch die simple Zeile „Now I´ve had the time of my life“. Babys Emotionen führen nicht gerade zur Erheiterung der älteren Genaration, im prüden Amerika der 1963 Jahre – der Konflikt ist vorprogrammiert, schließlich ist „Love a strange thing“. Doch das Knistern der verliebten nimmt kein Ende.

Zeilen wie „Hungry Eyes“ und „I feel the magic between you and I“ begleitet von heißen Tanzeinlagen „I can really shake ‚em down“,lassen die Herzen der Zuschauer höher Schlagen und einen unvergesslichen  Abend in der eigenen Jugend wiedererleben „Ah do you love?“.

„Stay just a littel be longer“, wird sich der eine oder andere Berliner sicherlich denken bei dieser Inszenierung. Unter der musikalischen Leitung von Conrad Helfrich und der Regie von Federico Bellone hat „Dirty Dancing“ seinen Platz auf den Brettern, die die Welt bedeuten, nun endlich gefunden.

Weitere Informationen und Tickets

Fotos: Gerd Krüger
Text:S.K