Finaltag Madison im Velodrom

Sonntag war der letzte Finaltag der Bahnradeuropameisterschaft im Velodrom. Auf dem Programm standen die 4 Endscheidungen: Madison Frauen – und Männer Finale sowie Sprint der Frauen – und Keirin der Männer. Nachdem am Vormittag, die letzten Vorläufe zu Ende gingen, standen am Nachmittag die Finalläufe an.

Los ging es um 14:30 Uhr, mit dem 30 km Madison Finale der Frauen. Beim Madison wird als zweier Team angetreten. Hier fahren die Frauen 120 runden und alle 10 runden gibt es einen Wertungsprint. Bei diesem Sprint werden Punkte verteilt, wobei das erste Team 5 Punkte bekommt, das zweite Team 3, das dritte Team 2 und das vierte Team 1 Punkt. Auch ist es möglich, das Feld zu überrunden und somit einen Rundengewinn zu erzielen, welcher mit 20 Punkten belohnt wird.

In einem spannenden Rennen, in dem die Sprintwertungen von Großbritannien dominiert wurden, hatte sich das irische Team vor der letzten Wertung durch einen Rundengewinn überraschend an die Spitze gesetzt. Die Irinnen führten das Feld mit 50 Punkten vor Großbritannien mit 48 und Italien mit 40 Punkten an.

Den letzten Sprint, in dem es die doppelte Punktzahl zu gewinnen gab, hatten sich die Britinnen früh an die Spitze gesetzt und gaben diese Führung auch nicht mehr ab und gewannen den letzten Sprint mit 10 Punkten. Somit wurde Großbritannien Erster mit 58 Punkten – vor Irland auf dem zweiten Platz und den Niederlanden auf dem dritten Platz.

 

 

Im Madison Finale der Männer, welches über 200 Runden mit 20 Sprints lief, konnte sich das Team aus Frankreich mit überragenden Leistungen in den einzelnen Sprintwertungen durchsetzen. Sie punkteten in 17 der 20 Wertungen.

Zur Halbzeit des Rennens führte noch das Team aus Polen mit 20 Punkten für einen Rundengewinn. Diesen konterte das dänische Team durch eine lange Flucht über 30 Runden und den Gewinn von 3 Sprints. Zur Runde 30 war es dann ein knappes Rennen, in dem Polen mit 39 Punkten führte, gefolgt von Dänemark mit 38 Punkten und Frankreich mit 36. In den letzten Sprintwertungen spielten die Franzosen dann ihre Stärke aus und wiesen die Kontrahenten in ihre Schranken.

Endergebnis: Frankreich wird Europameister, mit 43 Punkten vor Dänemark mit 42 Punkten und Polen mit 40 Punkten.

 

 

 

 

 

Text: Jan Krüger
Fotos: Gerd Krüger

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*