Urban Nation Museum for Urban contemporary art

Wild und bunt, das ist eins der vielen Gesicherter, das uns Berlin zeigen kann. Seit Mitte September hat auch nun Graffiti eine offizielle Anlaufstelle im „Urban Nation“, dem Museum für Street-Art im Herzen von Berlin. An jeder Straßenecke, versucht Graffiti Einzug auf das graue Gemäuer, zu nehmen. Meist zum Leidwesen von zahlreichen Hauseigentümern.

Das Museum „Urban Nation“ hat seinen Platz in der Bülowstraße gefunden. Die Bülowstraße ist seit jeher bekannt für den sehr unkonventionellen Umgang mit kreativen Köpfen. Zwar hat Graffiti als Kunstform es in keiner Stadt einfach, da sie zunehmest polarisiert. Sie findet Anerkennung, wird geliebt oder wird als abstoßend empfunden und gehasst.  Mit dem Museum „Urban Nation“ bekommt Berlin ein Haus in dem internationale und lokale Künstler ausstellen können und Freunde des Graffiti eine Anlaufstelle haben.

Geöffnet hat das Museum von Dienstag bis Sonntag zwischen 10:00 Uhr und 18:00 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen

Text&Fotos: Gert Krüger