Weimar

Weimar in Thüringen

Optisch, kulturell und geschichtlich hat Weimar viel zu bieten. Seine Schöngeister Goethe, Schiller und Liszt trugen so einiges nicht nur im Inland, sondern auch im Ausland dazu bei. Ja selbst Luther besuchte Weimar, das eine und andermal. Die Altstadt liegt am Westufer der Ilm einem Nebenfluss der Saale. Die gesamte Umgebung ist bewaldet und in ein tiefes Grün gehüllt. Beim Wandern und Rad fahren kann man sich vor großer Kulisse erholen. Die sanften Hügel und steilen Abfahrten lassen jedes Herz höherschlagen. Sehenswert ist so ziemlich alles in Weimar.

Goethes Gartenhaus, war sein erstes Haus. Hier entstanden unteranderem die Werke „Iphigenie“, „Egmont“ und „Torquato Tasso“.

Goethes Gartenhaus

Die Jakobskirche auf dem Weg nach Santiago de Compostela ist der schönsten Kirchen, umringt von einer kleinen Mauer mit schönen Toren.

Die Jakobskirche

Historische Gärten gibt es einige in Weimar, besonders sehenswert ist hier der Stadtgarten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Text: S.Krüger
Fotos: J.Krüger

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*