YAMATO – The Drummers of Japan befreien Körper und Geist!

Der Körper bebt, die Glücksgefühle springen im Dreieck, am liebsten würde man aufschreien, zur Trommel greifen und mitmachen. Genau das macht YAMATO mit seinen Zuschauern, die sich vor Euphorie kaum in den Sitzen des Admiralspalasts halten können. Bis zum 23.12.2017 läuft die neue Choreografie „Chousensha“ des japanischen Taiko-Ensembles noch.  Wer bereit ist, das Jahr mit einer bombastischen Bühnenshow ausklingen zu lassen, sollte nicht zögern und sich eins der heiß begehrten Tickets sichern.

Fakten zum Taiko-Ensemble:

Perfektion

Es wird gesagt, dass ein Mensch, eine Fähigkeit in 10.000 Stunden perfektionieren kann. Das sind rund 3 1/2 Jahre ununterbrochenen Lernens. Ein einzelnes Mitglied des Taiko-Ensemble verbringt 3.600 Stunden im Jahr mit seiner Trommel. Rechnet man dies auf die letzten 24 Jahre hoch, kommt man auf rund 86.400 Stunden. Das liegt weit über einer herkömmlichen Perfektion.

 

Körpereinsatz

Es wird gesagt, dass bei einem Halbmarathon (21 Kilometer), ein durchschnittlicher Läufer- in etwa 1-2 Kilogramm Gewicht verliert. Ein einzelnes Mitglied des Taiko-Ensemble kommt auf 2-3 Kilogramm, in 115 Minuten Bühnenshow.

 

 

Wegstrecken
Geschäzt hat das Taiko-Ensemble in 24 Jahren 1,5 Millionen Kilometer weltweit zurückgelegt, das entspricht bei einer durchschnittlichen Entfernung von der Erde zum Mond in etwa 385.000 Kilometer oder besser gesagt circa zweimal hin und zurück.
Allein eine Trainingseinheit des Ensemble beginnt mit einem 10-Kilometer-Lauf, das sind dann zusätzliche 1850 Kilometer in einem halben Jahr.

Die Trommeln
Mehr als 40 verschiedene Trommeln werden bei einer Bühnenshow gespielt.
Einige der Trommeln sind mehr als 400 Jahre alt und allein die große Trommel (Odaiko) hat ein Gewicht von 400 Kilogramm.

Schlagfrequenz
Ein einzelner Taiko-Spieler kann bis zu 500 Schläge in der Minute auf seine Trommel bringen, zum Vergleich ein Pro Gamer kommt auf 400 Actions per Minute und eine Bürokraft macht circa 230 Anschläge die Minute, mit 10 Fingern.

Nun bekommt man in etwa eine Vorstellung, wie gut YAMATO ist und wie sehr es sich lohnt, die Show im Admiralspalast zu genießen.

Ergattern Sie Ihr Ticket

 

Fotos: S.K