109. Berliner Sixdays

Eröffnung Sixdays 2019 Bils: G Krüger

Vom 23. – 28. Januar drehen wieder die Bahnradfahrer bei den 109. Berliner Sixdays  im Velodrom ihre Kreise. Lange Jagten werden von packende Sprints abgelöst.

Reinhardt/Kluge Bild: W. Gaudeck

Favoriten sind diesmal der Berliner Doppelweltmeister Theo Reinhadt mit seimem Partner Maximilian Beyer.  Sie wurden 2019 zusammen deutsche Meister und Dritte der Europameisterschaften. Roger Kluge, der Standardpartner von Reinhard, hatte frühzeitig aufgrund der Verpflichtung bei der „Tour Down Under“ abgesagt.

Daneben muss mit der französischen Paarung Bryan Coquard und dem dreifachen Madison-Weltmeister Morgan Kneisky gerechnet werden. Stark sind auch die Österreicher Andreas Müller und Andreas Graf. Im letzten Jahr haben sie immerhin der dritten Platz erreicht.

Zu beachten ist auch das der dreitägige „Ladies Cup“.

Emma Hinze/Miriam Welte Bild: Gerd Krüger

Er verspricht besondere Spannung . Hier kann das bevorstehende Weltmeisterschaftsrennen zwischen Kirsten Wild (Niederlande) und Katie Archibald (Großbritannien) vorweggenommen werden.

Miriam Welte tritt bei den 109. Sixdays ihr letztes Rennen – das Abschiedsrennen an. Keiner soll denken, es sei ein Comeback, es soll nur noch einmal die Freude am Radsport aufzeigen. Sie trifft in dem dreitägigen Sprinterturnier  auf Lea Sophie Friedrich (Dassow), Emma Hinze (Cottbus) und Pauline Grabosch (Erfurt). Die drei haben bei WM, EM und zuletzt in den Weltcups Spitzenergebnisse gezeigt.

Sprint

Maximilian Leve wird wieder versuchen dem Sprint seinen Stempel aufzudrücken und seinen erneuten Gesamtsieg im Velodrom zu erringen. Neu dabei sind zwei „Exoten“, der  Inder Esow Esow und Nien Hsieh Hsing aus Taiwan. Bei der Juniore-WM und den letzten Weltcups haben sie bedeutende Ergebnisse gezeigt.

Maximilian Levy Bild Gerd Krüger

Wir wünschen allen Zuschauen viel Spaß und Vergnügen.

Karten für die 109. Berliner Sixdays gibt es an de Abendkasse oder im Internet unter: https://deutsch.sixday.com/event/berlin/

Text: Gerd Krüger