Islandpferde am Brandenburger Tor

Stafettenritt Bild G. Krüger
Bild: G. Krüger

Heute ritten die Stafettenreiter auf ihren Islandpferden von der Siegessäule zum Brandenburger Tor. Pünktlich um 10 Uhr begrüßten sie dort die Zuschauer. Ohne weiteren Halt ging es weiter  die  zum Pferdesportpark-Karlshorst. Mit ihrer Ankunft wurde dort die Weltmeisterschaft der Islandpferde eröffnet.

Die Eröffnungsfeier, die von Bezirk Lichtenberg unterstützt wird (Lichtenbergtag) fand um 12 Uhr nach dem eintreffen der Stafettenreiter statt. Nach dem Einmarsch der Reiter der einzelnen Nationen wurde der Markt eröffnet und das Fest begann – die WM2019.

In den nächsten Tagen

Montag  überwiegen die Zuchtwettbewerbe, ab Dienstag die Sportwettbewerbe. Hier werden die 5 Gangarten der Isländer bewertet. Im Gegensatz zu den 3 Gangarten der europäischen Pferde haben sie noch den sogenannten Tölt und den Passgang. Diese beiden erlauben ein ruhiges Reiten. Der Rennpass erlaubt Geschwindigkeiten über 50 km pro Stunde. Er verlangt von den Pferden große Anstrengung.

Es wird interessant und ein Besuch lohnt sich.

Anreise

In der Nähe des Pferdesportparks befindet sich der S-Bahnhof Karlshorst. Hier halten die S-Bahn S3 sowie die Busse 296 und 396.

Wegen der umfangreichen Bauarbeiten aktuell an der Treskowallee ist die Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs dringend anzuraten. Nähere Auskünfte gibt’s auch hier auf der Webseite des Veranstalters  https://wm2019.berlin/index.php/anreise.html

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*